Werden die individuellen Bedürfnisse einer Katze nicht von uns Menschen wahr genommen oder respektiert, kann es zu Problemen kommen, die sich im Verhalten der Katze bemerkbar machen.

Das am häufigsten auftretende Problem ist die plötzliche Unsauberkeit des Stubentigers, der nun auch außerhalb der Katzentoilette Urin absetzt. Gerade im Mehrkatzenhaushalt ist dies keine Seltenheit - Vorhänge, Schuhschränke oder Stereoanlagen werden auf einmal markiert. Diese unerwünschte Verhaltensweise kann umso schneller beseitigt werden, je schneller Sie sich professionelle Hilfe holen.

 

Weitere Problemverhaltensweisen sind:

  • Aggression gegenüber Menschen
  • Aggression gegenüber Artgenossen
  • umgerichtete Aggression
  • Mobbing
  • übermäßiges Schlafbedürfnis/ Rückzug
  • übertriebene Ängstlichkeit
  • Kratzen an Möbeln
  • übermäßiges Miauen (Vokalisieren)

 

Auch in diesen Situationen biete ich Ihnen professionelle Unterstützung:

 

  • Sie sind sich unsicher, ob Sie Ihrer Katze eine Zweitkatze zur Seite stellen möchten? Und welche würde am besten zu ihrem Stubentiger passen?
  • Sie möchten wissen, wie man die neue Katze mit den alteingesessenen bekannt macht?
  • Sie möchten den Lebensraum Ihrer Einzelkatze spannender und artgerechter gestalten, wissen aber nicht genau wie.

 

Haben Sie sich entschlossen, mich zu kontaktieren, gehen Sie wie folgt vor:

 

 Da ich meine Katzenpatienten in ihrer gewohnten Umgebung beobachten muss, damit sie ihr natürliches Verhalten zeigen und so wenig wie möglich gestresst werden, komme ich nach einer Terminabsprache zu Ihnen nach Hause.

Den Diagnose- und Therapieplan besprechen wir dann gemeinsam. Genaueres erfahren Sie hier.