Verhalten · 11. Oktober 2018
Stress bei Katzen? Das entspricht so gar nicht dem Bild, das sich die meisten Menschen von Katzen machen; gelten sie doch gemeinhin als "entspannt"😴, "total cool" oder gar "zickig"😾. Und schließlich haben Katzen doch "Personal" - wo sollte denn da, bitte schön, der Stress herkommen?
Mehrkatzenhaushalt · 22. August 2018
Der Tag des Abschiednehmens und Loslassens ist vorüber, doch die Leere bleibt lange Zeit ein treuer, schwer zu ertragender Begleiter. Liegt es da nicht nahe, so schnell wie möglich nach einem felinen ""Ersatz" für sein geliebtes, verstorbenses Tier zu suchen - schließlich trauert doch die Katze, die nun keinen Kumpel mehr hat und nun als Einzelkatze ihr Dasein fristen muss!?
Lebensalter · 21. Juli 2018
Vom richtigen Zeitpunkt des Loslassens
artgerechte Haltung · 05. Juni 2018
oder: "Ich packe meinen Koffer und nehme meine Möbel, meinen Laptop und meine Katzen mit."
Katzenbedürfnisse · 24. Mai 2018
Geschwister aus einem Wurf, die bereits als Welpen unzertrennlich waren, sind Mira und Timber, zwei Katzen der Rasse Britisch Kurzhaar. Beide brauchen sehr viel Nähe zu ihrem kätzischen Sozialpartner und zeigen dies, indem sie sog. Kontaktliegen (wie auf dem Foto) betreiben und sich auch gegenseitig putzen (Allogrooming).
Katzenbedürfnisse · 11. Mai 2018
Gesunde, glückliche Katzen spielen in jedem Lebensalter - wenn sie jung sind, ungestümer, im Alter oft bedächtiger, aber mit ebenso viel Spaß. Spiele oder Beschäftigungen, an denen Katzen interessiert sind, enthalten in der Regel Elemente des Beutefangverhaltens: beobachten, lauern, anschleichen, nachlaufen, verfolgen, pfoteln, zuschnappen. Zeigt eine Katze von sich aus kein Spielverhalten, sollte sie dazu mit den für sie geeigneten Spielangeboten animiert werden. Doch Spielen will...
Es wirken mit:
Katzenbedürfnisse · 10. Mai 2018
Die wichtigtse Beziehung der Katze ist die zu ihrem Menschen. Woran Sie erkennen können, wie Ihre Katze zu Ihnen steht, lesen Sie in diesem Artikel.
Katzenbedürfnisse · 09. Mai 2018
An einer Katze schätzen wir u.a. ihre Selbstständigkeit, ihre Autonomie – im Gegensatz zum Hund, der wesentlich mehr auf den Menschen fixiert und von ihm gänzlich abhängig ist, bestimmt eine Katze ganz gerne selbst, was sie tun oder wohin sie gehen möchte. Mit anderen Worten: Unsere Fellnasen besitzen gerne Kontrolle über ihr eigenes Leben, ihr eigenes Handeln. Sie mussten sich gerade in den letzten Jahren bei zunehmende reiner Wohnungshaltung sehr schnell, meiner Meinung nach zu...
Katzenbedürfnisse · 09. Mai 2018
Die 3. Dimension - Katzen lieben Höhe Was glauben Sie - wo wird sich eine Katze wohler fühlen: In einer Wohnung von 80 qm mit stabilen Deckenkratzbäumen, Fensterbänken mit Körbchen und erhöhten Aussichtsplätzen oder in einem 160 qm-Haus mit weiten, freien Flächen, edlen Sitzmöbeln und einem Kratzbaum im Keller? Sie ahnen es: In der kleineren Wohnung, die den kätzischen Bedürfnissen nach erhöhten Beobachtungsplätzen, Rückzugs- und Erkundungsmöglichkeiten entgegen kommt. Die...

Mehr anzeigen