· 

Hilfe - meine Katze ist unsauber oder markiert!

Katzen, die ihren Urin an Stellen absetzen, an denen er nichts zu suchen hat, wie z.B. an der Stereoanlage, dem Bücherregal, dem Teppich oder der Sporttasche, haben ihre ganz individuellen Gründe für ihr Verhalten. Wann handelt es sich um Protest?

Auch Kätzinnen markieren!
Katze Flo markiert

Um es vorweg zu nehmen: nie!

Ich gebe zu, nur zu gerne verbindet man mit dem "demonstrativen" auf-die Couch-Hocken, dem anschließenden Uringeplätscher und dem "provokanten" Blick, dem Miez einem zuwirft, einen Akt des Protests. Hat mein Dosenöffner mich schon wieder so lange alleine gelassen? Dann pinkel ich eben hierhin! Das hat er jetzt davon!

Warum ist diese Annahme aber verkehrt?

Weil der kätzische Übeltäter nicht wissen kann, dass wir uns ärgern (und dann noch die "richtigen" Schlüsse ziehen, nämlich nicht mehr in  Urlaub zu fahren), wenn er etwas tut, was für ihn in diesem Moment das Normalste von der Welt ist: Urin absetzen, weil er eben "muss" oder harnmarkieren, weil er vlt. einen fremden Geruch überdecken will oder äußerst erregt ist.

Gründe für Unsauberkeit

Katze vor dreckigem Katzenklo
Mir stinkt's!!!

 Ganz oben auf der Rangliste der Gründe, warum eine Katze pinkelt (nur nicht ins Katzenklo), ist das falsche "Toilettenmanagement": Das Klo ist zu klein, zu dreckig, zu sauber (!), mit zu wenig Streu gefüllt, mit Haube, steht am falschen Ort, ...die Liste ist lang.

Es kann auch sein, dass die Samtpfote an einer Blasenentzündung oder Harngries leidet, Schmerzen beim Urinabsatz verspürt und dann den Schmerz mit dem Ort verknüpft, nämlich dem Katzenklo, das sie in Zukunft meiden wird.

Vielleicht wird sie aber von einer der anderen kätzischen Vierbeiner gemobbt und traut sich daher nicht, die Katzentoilette aufzusuchen - so eine Couch kommt da ganz gelegen.

Natürlich bedeutet es für die Katze enormen Stress, wenn sie nicht ungestört ihr stilles Örtchen aufsuchen kann.

Das sind nur einige Gründe, warum ein Stubentiger nicht mehr zuverlässig sein stilles Örtchen aufsucht - manchmal erfordert es ein wenig Detektivarbeit, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Warum markiert mein Kater?

Wer Freigängerkater oder -katzen (ja, die tun es auch ;) hält, kennt dieses Prozedere vielleicht: Die interessante (aha, der neue Rivale kam um 9 Uhr 45 hier vorbei und hat seine Duftmarke hinterlassen)Stelle wird berochen, mit den Schläfen und dem Kinn markiert, der Schwanz steil nach oben gestreckt, die richtige Position eingenommen, Urin gespritzt, dabei mit den Hinterläufen ein wenig getrampelt und dann der Tatort verlassen - und das hochzufrieden mit sich (wie es doch oft den Anschein hat).

Damit ist eine Funktion des Harnmarkierens deutlich geworden: Es dient der Kommunikation mit anderen Katzen, die das gleiche Revier teilen (oder zumindest Teile davon). Diese Art der Verständigung ist äußerst praktisch, da die Duftmoleküle nicht direkt verfliegen und eine Katze der anderen wichtige Botschaften hinterlassen kann. So können unliebsame Begegnungen vermieden werden, wo es evtl. zu einem Kampf kommen könnte.

Ganz wichtig: Die Katze zeigt hier eine normale physiologische Reaktion (Harnmarkieren) auf einen Reiz hin (fremder Kater).


Harnmarkieren in der Wohnung - Ursachenforschung

Aber muss denn ein Kater in der Wohnung seine Duftmarke hinterlassen, wo doch seine Rivalen draußen herumlaufen? Zur Kommunikation sicher nicht, aber es gibt noch andere gute Gründe für die Fellnase, den Urin auch in der Wohnung zu verspritzen, z.B.:

Offensichtlich befinden sich markierende Katzen in einer hohen Erregungslage (positiv oder negativ), sodass das Markieren an sich als Ventil dient - in der akuten Situation sicher praktisch. Allerdings kein Zustand, den Mensch lange tolerierten sollte- zumal er zeigt, dass es auch der Katze nicht unbedingt gut geht. Schnelle Hilfe ist nötig, ansonsten besteht die Möglichkeit, dass sich das Harnmarkieren verselbständigt und irgendwann zum normalen Verhaltensrepertoire der Katze gehört.

 

 

Was tun, wenn deine Katze markiert oder unsauber ist?

Das Allerwichtigste: Bestrafe niemals deine Katze, wenn sie auf das Sofa pinkelt oder Harn gegen die Wand sprüht!

Denn sie hat einen wichtigen Grund, dieses Verhalten zu zeigen und den solltest du ganz schnell herausfinden.

Bestrafst du sie, indem du schimpfst oder, schlimmer noch, sie mit der Nase in ihren eigenen Urin drückst, zerstörst du  im schlimmsten Fall euer Vertrauensverhältnis. Zudem lernt deine Katze, entweder nicht mehr in deiner Anwesenheit Urin abzusetzen oder sucht sich einen anderen Ort, sich zu erleichtern.

Das Problem hast du damit aber nicht gelöst!

Ist deine Katze unsauber oder markiert  in der Wohnung, so scheue dich nicht, mit mir Kontakt aufzunehmen. Nach einer gründlichen Ursachenforschung  erstellen wir gemeinsam einen individuellen Plan, der bei Einhaltung und etwas Geduld nicht nur für trockene Möbel, Wände und Teppiche, sondern auch für glückliche Menschen und Katzen sorgt.

Nur Mut! Ich freue mich auf dich und dich Fellnase.


Eine Kundenmeinung

Marko
Marko

 

Danke Katja Henopp!!
7 Jahre hatten wir einen gestressten und oftmals unsauberen Kater (Marko)!
Wir haben viel ausprobiert und nichts hat wirklich geholfen.

 

Ein paar Wochen hat uns Frau Henopp auf liebenswerte Weise und professionell begleitet.
Wir konnten dank ihrer Kompetenz und der ruhigen Art die Stressproblematik auflösen und freuen uns auf viele weitere Impulse und Anregungen, damit unsere Fellnasen uns auch zukünftig entspannt in ihrem Zuhause leben lassen 😜. (Elke Reget)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0